Lizenzgebühr für Serviceverpackungen

Seit dem 1. Januar 2019 ist das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft. Dieses bringt einige relevante Veränderungen mit sich. Wir informieren Sie auf dieser Seite, was es damit auf sich hat und wie Sie die Lizenzgebühren über uns abrechnen lassen können.

Nach dem aktuellen Gesetz ist der Erstinverkehrbringer von Serviceverpackungen verpflichtet, ein Duales System gegen entsprechende Lizenzierung mit der Rücknahme und Verwertung der Serviceverpackungen zu beauftragen und eine Vollständigkeitserklärung über die im Kalenderjahr in Verkehr gebrachten Serviceverpackungen zu erstellen.

Erstinverkehrbringer im Sinne der Verpackungsverordnung ist derjenige, der im Geltungsbereich der Verordnung mit Ware befüllte Verpackungen erstmals an Dritte weitergibt. Erstinverkehrbringer von Serviceverpackungen sind somit z.B. Metzger, Bäcker, Restaurants und Betriebe der Fast-Food-Gastronomie, also Sie.

Serviceverpackungen sind gemäß §3 VerpackV „Verpackungen des Handels, der Gastronomie und anderer Dienstleister, die die Übergabe von Waren an den Endverbraucher ermöglichen oder unterstützen sowie Einweggeschirr.“ D.h. dazu gehören u.a. Menüschalen mit und ohne Deckel, Snackboxen, Schalen für Suppen, Salate etc. und Tüten / Beutel.

Neu ist seit 1.1.2019 die zusätzlich für alle Betriebe geltende Registrierungspflicht in einem öffentlich einsehbaren Register. Für die sogenannten "Serviceverpackungen" gibt es jedoch eine Ausnahmeregelung. Hier besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihre Serviceverpackungen bereits lizenziert über uns beziehen und auch die Registrierungs- und Meldepflicht auf uns übertragen.

Wenn Sie das tun wollen, wählen Sie im Bestellvorgang im Warenkorb einfach den Button „Lizenzierung aktivieren“ aus. Die Lizenzgebühren für alle lizenzierungspflichtigen Artikel werden dann automatisch Ihrem Warenkorb hinzugefügt, auf allen Ihren Belegen aufgeführt und in Rechnung gestellt.

Informationen zum Verpackungsgesetz erhalten Sie bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister (https://www.verpackungsregister.org/).

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie hierzu gerne.